Derzeit herrschen in den Tuxer Alpen passable Verhältnisse für Skitouren. Der Neuschnee der letzten Tage reicht, um über Wiesen und Lichtungen tiefer gelegne Bereiche zu meistern. Weiter oben hat der Wind das seinige getan und man muss vor allem auf Steine und Triebschneeansammlungen achten. Der Gilfert war unser heutiges Tourenziel - eines, mit dem wir alles andere als unzufrieden sind.

Bereits vor dem letzten Schneefall war eines deutlich ersichtlich - am Arlberg hat's genug Schnee, östlich davon zu wenig um ansprechende Varianten zu befahren. Wir schauten uns das Malfontal an und wählten als Zugang den Weg über den Arlberger Winterklettersteig. Eine lohnende und ausbaufähige Sache.

Die neuen Termine für unsere geführten Trans-Provence Wochen stehen fest. Insgesamt viermal bieten wir die Möglichkeit, sich auf die Spuren eines wirklich außergewöhnlichen Rennens zu begeben. Die Strecke zwischen Embrun und Menton trifft jeden begeisterten Mountainbiker direkt im Herzen und begeistert neben erstklassigen (und sehr langen) Singletrack-Abschnitten auch durch landschaftliche und kulinarische Besonderheiten.

Der Besinnungsweg führt vom Eingang des Pinnistals über einen wunderschön angelegenen Steig zur Issenangeralm. Am Weg befinden sich Stationen mit Skulpturen und Zitaten aus Psalmen und dazwischen weitere Schrifttafeln. Bänke laden ein, zu rasten, frei zu atmen, die Aussicht zu genießen und den Themenweg wirken zu lassen, auf Geist und Sinne. Der Besinnungsweg kann aber auch ganz nüchtern genützt werden - auch in sportlicher Manier gelangt man über ihn auf schönste Weise ins Pinnistal.

27.12.2015. Immer noch liegt kein Schnee. Vielerorts in den Alpen präsentieren sich die Skigebiete aper und einige findige Betreiber öffnen zwischenzeitlich wieder die Trails in den Bikeparks. Da nun die Weihnachtsferien nicht für Freerides und Skitouren genützt werden können, greifen wir auf's Bike zurück. Staubtrockener Zustand an den Sonnseiten und toller Grip kennzeichnen die Trails derzeit. Zudem begegnet man kaum Gleichgesinnten oder Wanderern, was die Fahrten zusätzlich aufwertet. In den Bayerischen Voralpen fuhren wir unlängst eine sehr schöne Tour im Bereich zwischen Lenggries und dem Tegernsee.

In einem Artikel für Bergwelten berichten wir über Skifahren auf Honshu. Etwas mehr als drei Wochen konnten wir in der vergangenen Wintersaison nützen, um die Hauptinsel Japans mit Ski kennenzulernen. Eine Skireise nach Japan gehört bestimmt auf den Wunschzettel von FreeriderInnen, die sich am liebsten in sehr neuschneereichen Regionen tummeln.

Die dritte Austragung der Spielberghaus Safety Days steht an. Von 18.-20.12.2015 sind wir zu Gast in Saalbach und widmen uns den Themen Schneedecke, Notfall Lawine und Risikomanagement. Im Zuge der Ausbildung stellen wir natürlich wieder Fragen an unsere TeilnehmerInnen. Ein sogenanntes Wissensquiz soll uns Rückmeldung darüber geben, ob und wie das Erklärte aufgenommen wurde, sowie alle Beteiligten anspornen, besonders viel Aufmerksamkeit mitzubringen. Beim Wissensquiz gibt's tolle Sachpreise unserer Sponsoren zu gewinnen - Hezlichen Dank an dieser Stelle an ARC'TERYX, BLACK DIAMOND und PIEPS. Im folgenden stellen wir die Sachpreise näher vor. Heißer Tipp: Am Spielberghaus haben 36 Leute Platz - wir haben zehn Preise ... die Anmeldung ist noch offen.

Das lange Wochenende bis zum Feiertag am Dienstag gab uns Gelegenheit, eine schon beinahe auf's nächste Jahr aufgeschobene Idee, umzusetzen. Wir organisierten einen abschließenden Drehtag für unseren Imageclip "BIKE". In einer dreiteiligen Kurzfilmserie wollen wir unsere Themenschwerpunkte ALPIN, BIKE und SKI näher vorstellen. Alpsolut Moving Pictures ist Produzent des Bikefilms und begeistert uns mit Ideenreichtum und persönlichem Engagement. Zum Drehtag:

Am 26.11.2015 organisierte die Abteilung Zivil- und Katastrophenschutz des Landes Tirol einen Fortbildungskurs für Mitglieder von Lawinenkommissionen bei der ZAMG – der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik in Innsbruck. Wir durften mit dabei sein und erhielten so einen interessanten Einblick in die Tätigkeiten der ZAMG.

Seit Frühling 2015 sind wir Besitzer eines EGO KITS. Das freundliche Team rund um das Produkt EGO rüstet in Eugendorf Bikes mit den entsprechenden Komponenten auf Elektromotorisierung um - was bitte keinenfalls mit herkömmlichen Pedelecs verwechselt werden darf! Ein EGO KIT leistet im Vergleich zu handelsüblichen E-Bikes ungefähr die 4-fache Motorleistung, nimmt mit "E-Gasring" auch ohne zusätzliches Kurbeln ordentlich Fahrt auf und bietet die Möglichkeit, ein für persönliche Zwecke optimal abgestimmtes Bike mit einem antriebsstarken Elektromotor zu adaptieren.

Der Geschäftssitz von ZEIT FÜR DRAUSSEN liegt im Stubaital. Genauer gesagt in Fulpmes, einer 4.100 Einwohner zählenden Gemeinde im Vorderen Stubaital. Das gute an dieser Lage ist unter anderem die Nähe zur Natur. Einen Steinwurf weit von unserer Bürotür beginnt der Wald und in ihm führen zahlreiche, kleine Weglein zu den unterschiedlichsten Orten. Besonders mit dem Mountainbike hat man gute Möglichkeiten, innerhalb kurzer Zeit eine nette Trainingsrunde einzulegen oder, bei etwas mehr Zeit, tolle und anspruchsvolle Ziele zu erreichen. Hier stellen wir eine kleine, feine Runde, vorwiegend auf Wald- und Wiesenwegen im Vorderen Stubaital vor: